Tchibo – Director Corporate Responsibility Nanda Bergstein

Folge 2

Folge abspielen

Schon lange steht Tchibo für mehr als nur seinen qualitativ hochwertigen Kaffee. Nanda Bergsetein ist mittlerweile seit 13 Jahren im Unternehmen dabei und treibt als Director Corporate Responsibility das Thema nachhaltige Transformation, Menschenrechte und Umweltschutz voran. 

Nanda Bergstein wurde 1979 geboren und hat sowohl „Internationale Beziehungen“ an der TU in Dresden sowie „Gender, Development and Globalisation“ an der London School of Economics studiert. Zwischen ihrem Studium hat sie ein Jahr bei einer NGO in Südindien gearbeitet. 

2005 begann Nanda Bergsteins berufliche Karriere bei der Nachhaltigkeitsberatung Systain in Hamburg. 2007 wechselte sie zu Tchibo in den Bereich Unternehmensverantwortung und baute dort die Menschenrechtssparte auf. In den Jahren 2011-2017 rief sie im Bereich Non Food gemeinsam mit ihrem Team das Non Food Nachhaltigkeitsmanagement vom Rohstoff bis zum Endprodukt ins Leben.  Mittlerweile ist sie Director Corporate Responsibility und verantwortet in dieser Position die Unternehmenstransformation in Richtung einer 100% nachhaltigen Geschäftstätigkeit. 

Das Familienunternehmen Tchibo wurde 1949 als „Kaffee-Startup“ nach dem zweiten Weltkrieg von Max Herz gegründet. Aus dem ursprünglichen Versender von Kaffee hat sich bis heute ein international agierendes Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot entwickelt. 

Seit 2005 ist das Thema Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt in der Philosophie Tchibos. Als innovatives Unternehmen, war Tchibo schon immer bereit, neue Dinge auszuprobieren und wagte sich auch vor mehr als 15 Jahren an das damalige Nischenthema heran. Mittlerweile bedeutet Nachhaltigkeit für das Unternehmen Langlebigkeit, Qualität, aber auch mal ein Produkt nicht zu produzieren. 

Neben dem eigens gegründeten Startup Tchibo Share, was mittlerweile jedoch wieder eingestellt wurde, investiert Tchibo im Next Commerce Accelerator in junge Startups und informiert seine Kund:innen im eigenen Podcast „Fünf Tassen täglich“ über einen nachhaltigen Lifestyle und das perfekte Kaffeerezept. 

Nanda Bergstein und unser Gastgeber Marcus Noack unterhalten sich im Podcast GRÜNES MIKRO über die Entwicklung von Tchibo, die Wettbewerber auf dem Markt und über die Anfänge im Bereich Nachhaltigkeit. Nanda Bergstein erklärt ihre Kritik am Grünen Knopf, was Tchibo für die eigenen Mitarbeiter:innen tut und warum Bio-Kaffee nicht unbedingt gleich nachhaltig ist. 

Wir wünschen euch gute Unterhaltung und viel Spaß beim Zuhören!

Das könnte Dir auch gefallen: GLS Bank – Vorstandssprecher Thomas Jorberg

Beteilige dich an der Diskussion

Mehr aus dieser Kategorie

Subscribe

Folge 2